top_right top_left
Sie befinden sich hier:  » Startseite » 
Programm
Kurssuche:
Veranstaltungskalender für
<< September 2017 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Legende:

Mitgliedschaften



Anschaffung von Schulungs-Laptops gefördert durch EU- und Landesmittel

Die Anschaffung unserer neuen Schulungs-Laptops im Sommer 2014 wurde finanziell gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Programmbereich GESUNDHEIT

 

Förderung durch die Krankenkassen: ZPP-zertifizierte Kurse!

Sehr geehrte Kursteilnehmerin, sehr geehrter Kursteilnehmer,

wir bieten Ihnen im Programmbereich Gesundheit ein hochwertiges Angebot an Kursen zur

Gesundheitsförderung und Primärprävention. Als Einrichtung in öffentlicher Verantwortung sichern und entwickeln wir systematisch die Qualität unseres Angebots.

In den Bereichen Bewegung, Entspannung/Stressbewältigung, Ernährung und Sucht kann die Teilnahme an vhs-Kursen von den gesetzlichen Krankenkassen gefördert werden.

Seit 01.01.2016 erfolgt die Bezuschussung von Präventionsangeboten nach §20 Abs. 1 SGB V für einzelne Versicherte der meisten gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nur noch auf Basis der bundesweit einheitlichen Datenbank der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP). Jedes einzelne Kursangebot muss dafür standardisiert und zur Prüfung eingereicht werden.

 

Die Maßnahmen nach §20 Abs. 1 SGB V sollen die Teilnehmenden grundsätzlich "zur regelmäßigen Ausübung positiver gesundheitsbezogener Verhaltensweisen anregen und qualifizieren." Das Erlernen einer leitfadenkonformen Methode und der Transfer des Gelernten in den Alltag stehen dabei im Mittelpunkt. An ein fortführendes Angebot - so wie es die Volkshochschulen seit Jahrzehnten bieten - ist dabei nicht gedacht. Unter anderem deshalb liegt es nicht in unserem Interesse, die Kriterien der ZPP unseren bestehenden und bewährten Angeboten "überzustülpen".

 

Ab diesem Semester bieten wir erstmals Kurs-Angebote an, die ZPP-zertifiziert und damit zuschussfähig sind. Dies ist in der Kursbeschreibung entsprechend vermerkt.

 

Ob Ihre Krankenkasse der Kooperationsgemeinschaft ZPP angehört und in welcher Höhe die Bezuschussung erfolgen kann, erfragen Sie bitte direkt bei Ihrem Versicherer. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir sonstige Formulare von und für Krankenkassen (auch online) nicht ausfüllen. Gerne stellen wir Ihnen auf Wunsch nach Abschluss Ihres Gesundheitskurses eine vhs-Teilnahmebescheinigung wie bisher aus, sofern Sie an mindestens 80% der Kursstunden teilgenommen haben.

 

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und Freude mit Ihrem Gesundheitsangebot der vhs und freuen uns, wenn wir Sie dabei unterstützen können, aktiv zu werden - zur Erhaltung und Verbesserung Ihres eigenen Wohlbefindens und Ihrer Gesundheit.

 

Ihre vhs Peißenberg

 

 

Programmbereich SPRACHEN

Sprachen öffnen Grenzen:

Sie reisen gerne beruflich oder privat ins Ausland, aber sprechen die Landessprache nicht oder nur unzureichend? Mit den qualifizierten Sprachkursen der VHS Peißenberg helfen wir Ihnen, sich im Ausland besser zurechtzufinden und fremde Menschen und Kulturen besser zu verstehen. Nutzen Sie Ihre Chance.

Wir wünschen Ihnen bereits vorab viel Erfolg.

Alle Sprachkurse in unserem Programm sind mit der jeweiligen Stufe oder einer Zwischenstufe beschrieben. Natürlich können Sie zum Kursbeginn immer noch mit einer "Schnupperstunde" prüfen, ob der Kurs genau der richtige für Sie ist.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer Dozentin oder Ihrem Dozenten sowie von unseren Mitarbeiterinnen im vhs-Büro.

Einschätzung Ihrer Sprachkenntnisse:

Machen Sie zuerst den vhs Einstufungstest. Schneiden Sie mit der Stufe A2 oder besser ab, empfehlen wir Ihnen, auch den Sprachtest zu machen.

Nach 15 Minuten bekommen Sie eine Auswertung in den Kompetenzen Lesen, Hören und Wortschatz.

Den Einstufungstest finden Sie unter http://www.vhseinstufungstest.de/, den Sprachtest unter http://www.sprachtest.de/.

Sprachenlernen mit System

Unser Kurs-System richtet sich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen des Europarates und gliedert sich in 3 Stufen:

Grundstufe (A1+A2) - Mittelstufe (B1+B2) - Aufbaustufe (C1+C2).

In der folgenden Übersicht finden Sie die Angaben zu den Lernzielenund den sprachlichen Fertigkeiten, die auf jeder dieser Stufen erreichen können:

Grundstufe 1
(Europäischer Referenzrahmen: A 1):

Mittelstufe 1
(Europäischer Referenzrahmen: B 1):

Aufbaustufe 1
(Europäischer Referenzrahmen C 1):

Am Ende der Grundstufe 1 können Sie:

Vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden. Sie können sich und andere vorstellen, Fragen zu Ihrer Person stellen und Fragen hierzu beantworten. Sie können sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Am Ende der Mittelstufe 1 können Sie:

Die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Bereiche wie Arbeit, Schule oder Freizeit geht. Sie können die meisten alltäglichen Situationen sprachlich bewältigen und sich zusammenhängend zu vertrauten Themen, z.B. Familie, Hobbies und Beruf äußern. Sie können über Erfahrungen und Ereignisse berichten und Meinungen und Ansichten begründen.

Am Ende der Aufbaustufe 1 können Sie:

Längeren Reden und Gesprächen mit komplizierten Zusammenhängen folgen, lange und komplexe Sach- und literarische Texte, Fachartikel und lange technische Anleitungen verstehen, auch wenn sie nicht in Beziehung zu Ihrem Spezialgebiet stehen. Sie können sich fast mühelos spontan und fließend ausdrücken, die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben und in der Ausbildung angemessen und präzise anwenden. Sie können sich schriftlich klar und präzise ausdrücken, Texte über komplexe Sachverhalte verfassen und den für den Leser angemessenen Stil wählen.

Grundstufe 2
(Europäischer Referenzrahmen: A 2):

Mittelstufe 2
(Europäischer Referenzrahmen: B 2):

Aufbaustufe 2
(Europäischer Referenzrahmen C 2):

Am Ende der Grundstufe 2 können Sie:

Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke/Wörter verstehen, wenn es z.B. um einfache Informationen zur Person, zu Familie, Einkaufen oder Arbeit geht. Sie können sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen und mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und alltägliche Dinge beschreiben.

Am Ende der Mittelstufe 2 können Sie:

Längeren Redebeiträgen und komplexer Argumentation in der Standardsprache sowie den meisten Nachrichtensendungen folgen. Sie können sich im privaten und beruflichen Bereich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern möglich ist, und können sich an Diskussionen beteiligen. Darüber hinaus können Sie klare detaillierte Texte über eine Vielzahl von Themen schreiben, Aufsätze verfassen, persönliche und formelle Briefe schreiben und deutlich machen, was wichtig ist.

Am Ende der Aufbaustufe 2 können Sie:

Gesprochene und schriftliche Sprache problemlos verstehen. Sie können sich an allen Gesprächen und Diskussionen mühelos beteiligen und sind auch mit umgangssprachlichen und idiomatischen Ausdrucksweisen sehr vertraut. Sie können die Sprache in allen privaten und beruflichen Situationen in anspruchsvollen Zusammenhängen schritlich wie mündlich angemsssen und präzise anwenden.

bottom_right bottom_left